English German Dutch Hungarian

Konsortium

Universität Siegen

Die Universität Siegen ist eine junge moderne Hochschule im Zentrum des Dreiländerecks NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz. Die Universität Siegen verfügt über vier Fakultäten mit mehr als 16.000 Studenten und 1.400 Angestellten und bietet ein vielfältiges Fächerangebot. Das Institut für Wissensbasierte Systeme (WBS) befasst sich mit Theorien, Techniken und Methoden aus unterschiedlichen Gebieten wie Wissensmanagement, Kompetenz- und Innovationsmanagement, Empfehlungssysteme, organisatorisches Lernen, Kognitionswissenschaft (cognitive science) und Nachhaltigkeit. Die Projektpartner von WBS sind aus den Gebieten der Forschung, Industrie und Medizin. Im Kontext der Medizin kooperiert WBS mit der Beta Klinik GmbH, dem Kreisklinikum Siegen und der Uniklinik Köln. Durch seine Erfahrung hat das Institut WBS gezeigt, dass es in der Lage ist fachübergreifende Projekte zwischen Informatik und Medizin auszuführen.

 

Universiteit van Amsterdam

Die Universität Amsterdam (UvA) ist eine 350 Jahre alte Forschungsuniversität und die größte Universität in den Niederlanden. Die Human Resource Management and Organizational Behavior (HRM- OB) Abteilung der UvA Amsterdam Business School ist eine relativ junge Abteilung mit dem Ziel hochwertige international anerkannte Forschung im Bereich Human Resource Management, Personalauswahl und Bewerberreaktionen durchzuführen und zu veröffentlichen. UvA- HRM-OB war ein Partner im OntoHR Projekt durch die Bereitstellung von Fachkenntnissen im Bereich der Ontologieerstellung und adaptiven Lernumgebungen.

 

Betaklinik GmbH

Die Beta Klinik GmbH ist eine internationale Privatklinik mit Sitz in Bonn, Deutschland. Die Klinik wurde 2008 gegründet und ist auf die Diagnose und Therapie von Kopf- und Spinalkrankheiten spezialisiert. Sie bietet konservative und operative Therapien für Spinal-, Kopf- oder Gehirnkrankheiten ebenso wie endovaskuläre oder minimalinvasive Therapieansätze. Sie nutzt zu Diagnosezwecken eine große Auswahl an bildunterstützten Verfahren. Zusätzlich zum alltäglichen Geschäft forscht die Beta Klinik in den Bereichen Neurologie und Schlaganfall, Erprobung von Instrumenten für minimalinvasive endovaskuläre Eingriffe, sowie Web basierten Portalsystemen. Für diesen letzten Forschungsaspekt existiert eine Kooperation mit dem Institut für Wissensbasierte Systeme der Universität Siegen. Die Beta Klinik verfügt über Kompetenzen für das aktuelle Projekt aufgrund ihrer internationalen Philosophie und Offenheit für neue Ideen zusätzlich zu ihrem Wissen über die speziellen Anforderungen für Krankenschwestern und Pfleger im Bereich der Neurowissenschaften.

 

Corvinno Technology Transfer Center Nonprofit Public Ltd.

Corvinno Technology Transfer Center wurde geboren, als eine Gruppe von gebildeten Menschen beschloss, eine Organisation zu schaffen, die sich völlig auf die Nutzung und Erweiterung der bereits ge- sammelten Kenntnisse und Erfahrungen konzentriert. Diese Leute haben ihre Eignung und Effizienz in führenden Organisationen aus dem öffentlichen und privaten Sektor gezeigt. Das Hauptmerkmal des Corvinno Team ist die einzigartige Kombination von Innovationen, Management und technischem Know-how sowie dem Teilen von gemeinsamen professionellen und ethischen Werten. Im Hinblick auf den Innovationslebenszyklus ist Corvinno stolz, renommierte Forschungsprojekte auf dem Gebiet der ICT durchzuführen, Ergebnisse durch Konferenzen, Publikationen und Schulungen zu verbreiten und Beratung sowie Lösungen für ihre Kunden anzubieten. Corvinno Mitglieder wirkten im OntoHR und SAKE Projekt mit, bei denen sie für Ontologie -Design und -Entwicklung verantwortlich waren. Corvinno nahm bereits an mehreren R & D-Projekten auf dem Gebiet der ICT teil und koordinierte diese.

Externe Gutachter

DEIS Department of Education Development, Cork Institute of Technology

Das DEIS Department of Education Development ist eine akademisches Einrichtung innerhalb der School of Humanities im Cork Institute of Technology in Irland. DEIS wurde 1993 als Forschungszentrum gegründet, um EU-Förderprojekte im Bereich des sogenannten “open and distance learning” (ODL) durchzuführen. 1996 wurde es zu einem offiziellen Department des Cork Institute of Technology mit dem Ziel Qualität und Zugang zu Bildung zu verbessern.
Um dieses Ziel zu erreichen hat das DEIS Department signifikante Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf europäischer und nationaler Ebene durchgeführt. Das Department ist weiterhin als Projektkoordinator sowie als Forschungspartner in EU-Förderprojekten involviert. Aktuelle Projekte sind meist durch das EU Programm für Lebenslanges Lernen gefördert und befassen sich mit Themen wie der Nutzung von Web 2.0 Technologien für Bildung, der online Erkennung von Vorwissen, der Entwicklung von wiederverwendbaren Lernobjekten sowie Forschung und Entwicklung im Bereich von “ernsten” Spielen (d.h. Computer- und Videospiele zum lernen). Die Arbeit erstreckt sich auch auf eine Reihe von kommerziellen Projekten die sich typischerweise mit der Entwicklung von E-Learning-Ressourcen für Firmenkunden befassen. Für Kunden in Branchen wie Finanzen, Gesundheit, Sicherheit und Telekommunikation wurden bereits voll interaktive Lern-Ressourcen entwickelt.